Kategorien
Konzept

Untreue Definition Psychologie Katholisch

Untreue Definition Psychologie Katholisch, in der Literatur, im Geschäft. Einführung. Es ist eine Frage vieler Menschen; Wie wirkt sich unsere Persönlichkeit auf unseren Betrug in einer Beziehung aus?

Untreue Definition Psychologie Katholisch, in der Literatur, im Geschäft
  • Save
Untreue Definition Psychologie Katholisch, in der Literatur, im Geschäft

Im Jahr 2005 leiteten die Ermittler Tricia Orzeck und Esther Lung eine Studie, bei der die Teilnehmer bereitwillig auf eine Umfrage zu Charaktereigenschaften über sich selbst und ihre treuen Begleiter antworteten. Wenn wir aus dieser Studie Konsequenzen ziehen, sehen wir, dass es einen bemerkenswerten Unterschied zwischen treuen und untreuen Menschen gibt.

Dies wurde durch eine Studie aus dem Jahr 2018 verdeutlicht, in der Daten aus zwei verschiedenen Studien die Verhaltensmerkmale und die Assoziationsdynamik eines frisch verheirateten Paares untersuchten. Beide Studien dauerten drei Jahre in der Ferne und beobachteten die Zusammenhänge zwischen Untreue und Charakter.

Psychologen sammelten einige der häufigsten Gründe, warum Menschen ihre Ehepartner betrügen:

  • Untreue Definition Psychologie Katholisch, Impulsive Auftritte, kein Nachdenken über die Ergebnisse Ihrer Bewegungen und mangelndes Versprechen gegenüber Ihrem bestehenden idealistischen Partner.
  • Schlechte Selbstbeherrschung oder kein Gefühl, das der Beziehung gewidmet ist.
  • Wut oder Egoismus.
  • Langeweile und Unsicherheit: sich unsicher über sich selbst fühlen, eine Authentifizierung fordern oder eine „Aufregung“ wollen, selbst wenn sie von selbstzerstörerischem Verhalten wie Betrug herrührt.
  • Stellen Sie Ihre Anforderungen über die Anforderungen Ihres Partners, kümmern Sie sich nicht darum, ob Ihre Handlungen die Menschen um Sie herum verletzen, oder wollen Sie eine Art „Strafe“ für Ihren Partner.
  • Aufmerksamkeits suchend: sich in einer aktuellen Verbindung nicht zufrieden fühlen, demonstrative oder körperliche Anforderungen nicht erfüllt haben.

Diese Gründe variieren von der Art und Weise, wie Sie sich selbst sehen, wie Sie Ihre Assoziation und den Hintergrund der vorliegenden Erkrankung sehen. Sehr selten spielt nur ein Faktor eine Rolle, wenn es darum geht, Untreue mit einem Etikett zu versehen. Es geht nie nur um einzelne Charaktereigenschaften oder das Leben in der Beziehung; es ist eine Mischung aus Verhalten, Situation und Vorgehen.

Ist Technologie die wahre Ursache dafür, dass Betrug einfacher wird?

Viele Menschen vermuten, dass der technologische Fortschritt einer der Hauptgründe für Untreue sein könnte. Allerdings, Untersuchungen von Dr. Justin Lehmiller im Jahr 2015, Cheaten ist heutzutage nicht höher als vor 20 Jahren vor dem Überblick über Dating-Apps und Websites.

Warum Menschen laut einem Psychologen betrügen: Untreue-Definitionspsychologie

Die Ermittler stellen fest, dass Partnerschaften, die von unbelohntem Sex, Unlust und heftigem Streit geprägt sind, einem höheren Risiko für Untreue ausgesetzt sind. Diejenigen, die aus Assoziationsgründen schummeln, tun dies, weil sie sich nicht befriedigt fühlen. Es gibt viele Gründe, warum Menschen betrügen, aber laut Campbell lassen sie sich in drei Gruppen einteilen: Assoziation, Single und Situation.

Einmal ein Betrüger, immer ein Betrüger bezeichnet separate Ziele für betrügerische Fähigkeiten über das Wesen, die es anfälliger für obligatorische Illoyalität machen. Sie schreibt heute in einem Artikel für Psychologie. Aspekte wie Charaktereigenschaften, politische Orientierung, Spiritualität und Sex können alle eine Rolle spielen.

Schließlich gibt es noch situative Gründe. Es bezieht sich auf Personen, die eine Persönlichkeit haben, die zum Schummeln neigt, aber etwas an ihrer Atmosphäre setzt sie der Gefahr von Illoyalität aus. Etwas so Einfaches wie der Umzug von Arbeitsplätzen oder Städten kann eine Rolle spielen.

katholisch

Eheschließung in der Schöpfungsordnung

Hochzeiten sind trotz der vielen Unterschiede, die sie im Laufe der Jahrhunderte in verschiedenen Nationen, sozialen Strukturen und spirituellen Ansätzen erlebt haben mag, keine tugendhafte menschliche Organisation. Der Erfinder erkannte die enge gemeinschaftliche Lebenszeit und Zuneigung, die den Ehestand begründet, und beschenkte ihn mit seinen korrekten Gesetzen.

Gott selbst ist der Urheber der Ehe.“ Diese Veränderungen sollten uns nicht dazu veranlassen, ihre gemeinsamen und dauerhaften Merkmale zu übersehen der gute Zustand des ehelichen und häuslichen Lebens.“

Gott, der den Menschen aus Zuneigung geformt hat, ruft ihn auch dazu auf, die verschiedenen Menschen zu lieben, denn der Mensch ist verdreht nach dem Bild und Gleichnis Gottes, der er selbst ist, die Liebe. Da Gott ihn, Herrn und Frau, geformt hat, wurde ihre gemeinsame Liebe zum Bild der vollkommenen und verlässlichen Liebe, mit der Gott den Menschen liebt.

In der Literatur

Literatur über Illoyalität innerhalb der Dyade der Eltern oder primären Bezugspersonen hatte einen statistisch signifikanten Zusammenhang mit menschlichem Verrat. Über die Hälfte der Mitglieder (59 %) gab an, betrogen worden zu sein. Und sie nahmen es in ihren bestehenden oder früheren Beziehungen an.

Die Antworten dieser Studie basieren auf früheren Forschungsergebnissen und sind angesichts der hohen Häufigkeit von Untreue zwischen Beziehungen zuverlässig. Die vorangegangene Untersuchung legt nahe, dass das Auftreten von Betrug nicht variiert.

Es scheint heute mehr Möglichkeiten zu geben, sich an untreuen Verhaltensweisen zu beteiligen als je zuvor. Basierend auf den Mitgliedern, die die Überprüfung abgeschlossen haben, gaben 37,8 % an, dass sie entweder unterschieden, dass ihre Eltern oder primären Bezugspersonen einander untreu waren, oder dass sie Untreue vermuteten.

Darüber hinaus zeigten die Studienergebnisse einen signifikanten Unterschied in der Wahrnehmung von Untreue, basierend auf der persönlichen Vorgeschichte mit Untreue. Reaktionen von Mitwirkenden, die in der Vergangenheit untreu waren, stützen die Theorie für physische, expressive und Cyber-Untreue, indem sie Verhaltensweisen als weniger illoyal beobachten als diejenigen, die nicht verbittert waren.

Die statistische Konsequenz zeigte sich auch darin, wie die Teilnehmer reagierten, basierend auf dem Wissen über Doppelzüngigkeit in der Beziehung ihrer Eltern oder primären Bezugspersonen. Diejenigen, die untreues Verhalten in ihrer Herkunftsfamilie erkannten, bewerteten Leistungen auf der Illoyalitätsskala höher.

Im Geschäft

Mehrere doppelzüngige Partner sind mit ihrer Verbindung zufrieden und begehen keine Untreue mit der Absicht, ihre Hochzeiten oder ihre Partner abzuschaffen. Dennoch tun dies die Betrüger und diese Personen häufiger nicht auf einer Geschäftsreise. Ein Teil des Ziels des Veranstaltungsortes ist, dass sie darauf vertrauen, dass das, was ihre Partner nicht wissen, sie nicht verärgern wird.

Aber eine zunehmende Anzahl von Forschungsergebnissen zeigt, dass es andere Symbole für einen betrügenden Partner gibt als eines, das die Chance oder Fähigkeit hat, damit davonzukommen, obwohl dies eine Voraussetzung ist. Viele Ehepartner und Ehefrauen betrügen, wenn sie zur Arbeit reisen, weil sie eine Pause von sich selbst wollen. Es geht nicht um Sex. Es geht um Ablenkung.

Einer, dem es vorenthalten ist, mit seinem Partner über seine schmutzigen Socken auf dem Boden zu streiten, Fahrgemeinschaften für das Fußballtraining seines Kindes zu leiten oder wie an den meisten anderen Tagen der Woche in seinem Abteil zu sitzen. Anstelle des müden Vaters auf dem Sofa werden Sie zum sexy Unternehmer an der Hotelbar, und dieser Mann kann noch viel mehr Unglück erleiden.

Lesen Sie auch: Was ist Psychologie?

Externe Ressource: Wikipedia

Share via
Copy link
Powered by Social Snap